Zum Hauptinhalt springen

Bist du in Giseladorf getauft? Dann: ja. Bist du in Giseladorf getraut? Dann: ja. Falls die Taufe oder die Trauung in einer anderen Kirche in einem anderen Ort stattgefunden hat: bitte an Joschi melden!

Weiterlesen

Der Internationale Tag der Muttersprache ist, wie bei Wikipedia zu lesen, ein von der UNESCO ausgerufener Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“. Dieser Gedenktag wird seit dem Jahr 2000 jährlich am 21. Februar begangen. Viele Sprachen und Dialekte auf der Welt sind vom Aussterben bedroht.

Weiterlesen

Wenn man sich auf die Anzahl der Kinder eines Elternpaares bezieht, dann gab es natürlich sehr wohl „Einzelkinder“ im Banat. Ich bin in Temeschburg zur Welt gekommen und habe bis heute keine Geschwister. Per Definition also ein Einzelkind. Dieser Satz im Titel war aber im übertragenen Sinne gemeint und eine Aussage, die ich in einer Unterhaltung neulich mit einem…

Weiterlesen

Licht ist wichtig, vor allem in der dunklen Jahreszeit brauchen wir Abends das Licht. Licht symbolisiert Hoffnung, Trost und Geborgenheit. Der Adventskranz mit seinen vier Kerzen, die Weihnachtskrippe mit dem Stern von Bethlehem und der Christbaum mit seinen vielen Lichtern. Sie erhellen unsere Häuser in der dunklen Jahreszeit und bringen uns an ihrem warmen…

Weiterlesen

Der originale Name des 2. Adventssonntags lautet „Populus Sion”, was sich vom ursprünglichen lateinischen Einleitungssatz ableitet: „Populus Sion, ecce Dominus veniet ad salvandas gentes”: „Volk von Zion, siehe, der Herr wird kommen, zu retten die Völker”, Jes 30,19.30.

Weiterlesen

Für Christen beginnt am ersten Sonntag im Advent die Zeit des Wartens, der Hoffnung, der Vorbereitung. Die Bibel erzählt davon, wie die Menschen damals auf die Geburt des Messias gewartet haben. Wir Christen glauben, dass dieser Retter Jesus ist, der im Stall von Bethlehem geboren wurde. Im Weihnachtsfestkreis hat das Kirchenjahr seinen ersten Höhepunkt. Der…

Weiterlesen

Als ältester Sohn von Franz Egler und Eva Egler, geborene Pape, am 29. September 1936 in Giseladorf geboren, wuchs Mathias Egler mit seinen zwei Schwestern auf. Er erinnert sich gerne an seine Kindheit in Giseladorf, an den Besuch des deutschen Kindergartens und der Volksschule sowie an seine Zeit als Ministrant in der stattlichen Dorfkirche.

Weiterlesen

In der Banater Post vom 20. Juni 2021 ist ein Interview mit seiner Exzellenz Bischof em. Martin Roos zu lesen. Der Titel mutet heimatlich an: Mein Jugendtraum war, „Pharre uf dr Heed“ zu werden. Er kehrte 1990 in das Banat zurück und widmete sich den Banater Katholiken.

Weiterlesen

Donnerstag, 8. Juli 2021 – Bukowina-Institut an der Universität Augsburg, Beginn um 18.15 Uhr. Aufgrund der Pandemie wäre die Teilnehmerzahl sehr begrenzt. Die Veranstaltung findet deshalb als Hybrid-Event statt OHNE Saalpublikum mit öffentlich zugänglichem Livestream oder via Zoom.

Weiterlesen

Es ist zur Tradition geworden, alle zwei Jahre in Temeswar die Heimattage zu veranstalten. 2021 finden diese Festtage jedoch unter besonderen Bedingungen, online, statt. Zwischen dem 29. und 30. Mai 2021 organisierte das Deutsche Forum in Temeswar die Heimattage als virtuelle Veranstaltung.

Weiterlesen